You are currently viewing Datenmanagement im E-Commerce: mit einer flexiblem No-Code-Lösung Schnittstellen für Shopify oder Shopware bereit stellen

Datenmanagement im E-Commerce: mit einer flexiblem No-Code-Lösung Schnittstellen für Shopify oder Shopware bereit stellen

  • Beitrags-Kategorie:Online-Shop
  • Lesedauer:10 min Lesezeit

Wer einen neuen Onlineshop aufsetzt, weiß, dass dieses Projekt mit viel Arbeit verbunden ist. Es wird schnell kompliziert und teuer, gerade wenn es um das Thema Anbindung anderer Systeme und deren Schnittstellen geht. Wenn Sie sich Ihre Schnittstellen individuell programmieren lassen, ist dies mit extra Kosten verbunden. Vielleicht sind Sie gerade deswegen auf der Suche nach einer Alternative? 

Synesty bietet Ihnen eine No-Code-Lösung. Synesty ist ein Software-Tool oder auch Middleware, was den Datenaustausch erleichtert. Dabei ist es ohne großartige Programmierkenntnisse einfach zu nutzen und vergleichsweise günstig. Und es ist sogar für andere Anwendungsbereiche nützlich. Synesty eignet sich auch für zahlreiche Shopsysteme, darunter zum Beispiel Shopify und Shopware. Im folgenden Beitrag zeigen wie Ihnen, wie Synesty funktioniert und Ihnen hilft, Daten aus Ihrem Onlineshop erfolgreich zur Verfügung zu stellen oder in diesen zu importieren. 

Ist das eigene Business angelaufen, steht man als Händler:in oder Shop-Manager:in vor der großen Herausforderung, die Daten in Bezug auf Bestellungen, Bestände und Produkte fehlerfrei zu verwalten. Schnelligkeit stellt dabei einen wichtigen Erfolgsfaktor in der heutigen Zeit dar. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Unternehmen mit integrierten Systemen und automatisierten Abläufen effizienter arbeiten und von der Standardisierung sowie dem raschen Abbilden von neuen Geschäftsmodellen profitieren. 

Wie Sie mit Hilfe von Synesty Ihr Datenmanagement automatisieren können und dadurch wertvolle Zeit sparen, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Shopify und Shopware sind beliebte Shopsysteme

Shopify stellt eine cloudbasierte Commerce-Plattform dar, mit Hilfe derer mittlerweile über 1.7 Millionen Händler:innen weltweit ihre Produkte verkaufen. Primär ist Shopify für die leichte Erstellung eines cloudbasierten Onlineshops bekannt. Darüber hinaus kann man mit Hilfe der Plattform jedoch auch Produkte auf Marktplätzen wie Amazon oder auf Social-Media-Netzwerken anbieten. Ein alternatives Shopsystem bietet Shopware. Shopware ist ein deutsches Unternehmen und gerade auch sehr beliebt. Der Großteil der buchbaren Pakete bei Shopware (Editionen) ist serverbasiert, also On-Prem.

Bei der Frage, welches System das Richtige ist, handelt es sich eher um eine Grundsatzentscheidung. Bei einem cloudbasierten System wie Shopify erhalten Sie über den Anbieter regelmäßigen Support von zentralen Updates. Serverbasierte Shopsysteme wie Shopware ermöglichen es Ihnen, freiere Entscheidungen zu treffen und “Herr über Ihr System” zu sein.  

Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und Unternehmen stets herausfordert

Unternehmen werden aufgrund der Digitalisierung und des Fortschreitens verschiedener Technologien stets mit der Anforderung konfrontiert, schneller und besser zu performen. Dank großen Konzernen sind Konsument:innen im B2C Bereich gewohnt, ihre Bestellungen innerhalb kürzester Zeit zu erhalten, im Kundenservice jederzeit eine Antwort auf die Frage zu bekommen sowie Retouren kostenfrei aufzugeben. Um auf dem schnelllebigen Markt konkurrenzfähig zu bleiben, müssen Onlinehändler:innen diese Bedürfnisse bestmöglich bedienen. Und dazu braucht es eine unternehmensinterne Infrastruktur, die die Summe an Daten zwischen den Endkund:innen und dem Unternehmen als auch dem Unternehmen und seinen Lieferant:innen unter Kontrolle hat. Denn schließlich wünschen auch Sie sich keine enttäuschten Nachrichten aufgrund eines Überverkaufs der heiß begehrten Ware, richtig?

Eine Infrastruktur, die dieses und noch viele weitere Probleme aufgrund eines ausbaufähigen Datenmanagements im Keim erstickt, ist nur dann möglich, wenn Prozesse durchgängig digital abgebildet werden. Dies kann durch verschiedene Applikationen ermöglicht werden, wie beispielsweise Produktinformationssysteme (PIM), CRM Systeme (Customer Relationship Management) sowie Reporting-Tools. Hierbei ist jedoch wichtig, dass der Datenaustausch zwischen den verschiedenen Anwendungen ermöglicht wird. Dazu empfiehlt es sich, die Systeme strategisch und auf Basis eines zentralen Systems (zum Beispiel einem ERP-System) aufzubauen. Anschließend werden die Schnittstellen zu den verschiedenen Applikationen hergestellt, die Sie als Onlinehändler benötigen – beispielsweise Ihrem Shopify Shop.

Was ist eine Shopify oder Shopware Schnittstelle / API / Connector?

Wenn wir von Schnittstellen-Technologie sprechen, fallen häufig verschiedene Begrifflichkeiten, die am Ende etwas Ähnliches aussagen. Auch im Kontext von Shopify hört man nicht nur von der Shopify Schnittstelle, sondern auch von der Shopify API sowie dem Shopify Connector. 

Obwohl es sich im ersten Moment komplex anhören mag, ist es das in Wirklichkeit nicht. Eine Shopify API und Schnittstelle ist im Grunde nämlich das Gleiche. API steht für Application Programming Interface. Es handelt sich also um eine Schnittstelle, die es zwei unabhängigen Softwarekomponenten ermöglicht, Informationen über das Internet untereinander auszutauschen. 

Im Fall von Shopify bedeutet dies, dass die Shopify Schnittstelle / API die Kommunikation zwischen der Commerce-Plattform und Drittanbieter Tools ermöglicht. So kann man beispielsweise den Onlineshop an die Preissuchmaschine Idealo anbinden, um die notwendigen Daten zu übermitteln und so in dieser Preissuchmaschine präsent zu sein. Im E-Commerce sind APIs aber auch dazu da, den Überblick über den Bestand zu behalten sowie Kund:innen Auskunft über die Verfügbarkeit von Produkten geben zu können. Ein Connector ist wiederum das Verbindungsstück zwischen zwei Systemen beziehungsweise zwei Schnittstellen.

Was bedeuten Shopify oder Shopware Schnittstellen für Onlinehändler:innen?

Um Prozesse im Datenmanagement rund um Ihren Shopify oder Shopware Onlineshop zu automatisieren, muss eine Shopify oder Shopware Schnittstelle verwendet werden. Ein durchgängiges und übergreifendes Schnittstellen-Konzept ermöglicht Onlinehändler:innen beispielsweise folgenden Nutzen: 

  • Durchgängige und integrierte Prozesse bis zum Kunden
  • Schnellere Durchlaufzeiten
  • Reduktion von Fehlerquellen durch Automatisierung und Standardisierung
  • Zentralisierte Stammdaten und damit ein Zugriff auf einheitliche Adress- und Artikelstammdaten
  • Erhöhter Nutzen Prozessstatus, Bewegungsdaten und sonstige Informationen für Mitarbeiter, Kunden und Partner in Echtzeit

Mit Synesty zu arbeiten erspart Ihnen also Zeit, Geld und kann Ihre Suchmaschinenoptimierung positiv beeinflussen.

Die können die Features mit einer bestimmten Anzahl an Datensätzen zeitlich unbegrenzt kostenlos testen. Dazu können Sie einfach hier einen Account erstellen. Sie sind schon jetzt überzeugt? Dann vergleichen Sie jetzt die Pakete von Synesty.

Direkte Anbindung von Shopify und Shopware an Fulfillment-Dienstleister und ERP

Um Bestellungen zu verfolgen, priorisieren und schließlich noch schneller auszuführen, wollen Sie Ihren Shopify oder Shopware Onlineshop direkt an mögliche Fulfillment-Dienstleister:innen sowie Ihr ERP anbinden. Was sich im ersten Moment hoch komplex anhört, ist mit der richtigen Middleware einfach umzusetzen. Und das ohne großes Budget oder vorhandene Programmierkenntnisse. 

Synesty ist die Cloud-Middleware, die Schnittstellen, den Datenaustausch und automatisierte Prozesse in Ihrem Unternehmen ohne Programmierung ermöglicht. Anwendungen können per Drag & Drop verbunden werden. Produkte und Bestellungen aus Ihrem Shopify oder Shopware Shop werden anschließend automatisiert importiert oder exportiert. Manuelle Statusänderungen oder Versanddatenübertragung gehören damit der Vergangenheit an. 

Synesty bietet speziell für Shopify eine Schnittstelle und für Shopware eine Schnittstelle, um Produkte und Bestellungen zu verwalten. Daraus ergeben sich für Sie als Händler:in im E-Commerce folgende Vorteile:

Einer der größten Vorteile, die aus der Automatisierung hervorgehen ist jedoch die Gewinnung von wichtigen Ressourcen wie Zeit und Geld. Dadurch, dass immer mehr Prozesse und Datentransferierungen automatisiert abgebildet werden, haben Sie als Händler:in mehr Zeit, um sich auf Ihr Kerngeschäft und die Skalierung des Unternehmens zu konzentrieren.

Was ist der Vorteil der Synesty Schnittstelle im Vergleich zur kostenlosen Schnittstelle von anderen Systemen?

Es gibt auf dem Markt bereits diverse Systeme, die kostenlose Shopify Plug-Ins anbieten. Allerdings handelt es sich hierbei in der Regel um spezifische Anwendungsgebiete, auf welche das jeweilige System zugeschnitten ist. Einige dieser Plug-Ins sind jedoch sehr restriktiv und viele Schritte sind fest vorgegeben. Dabei ist jeder Onlineshop individuell, weshalb sich die Middleware von Synesty an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen lässt. 

Zudem können sich die installierten Shopify Apps negativ auf die Performance Ihres Shops auswirken. Durch den erweiterten Code wird die Page Speed (auch: Site Speed) – also die Ladezeit Ihrer Webseite verlangsamt. Dies verschlechtert wiederum Ihre Positionierung in den Suchergebnissen einer Suchmaschine.

Mit Synesty können Sie die Summe Ihrer zu automatisierenden Prozesse in einem System abbilden. Und das ohne die Performance Ihres Shops zu beeinflussen. Weitere Maßnahmen zur Optimierung von Suchmaschinen-Rankings finden Sie hier.

Eine individuelle Infrastruktur zum Datenaustausch diverser Anbindungen aufzubauen, kann schnell kostspielig werden. Insbesondere dann, wenn Entwickler:innen zum Einsatz kommen. Synesty bietet Ihnen dagegen einen Baukasten, der die individuelle Anbindung einer Vielzahl an Systemen ohne Programmierkenntnisse ermöglicht. Sie können vorgefertigte Flows übernehmen oder durch Aufstellen eines eigenen die Prozesse anhand Ihrer Bedürfnisse aufbauen, anpassen und jederzeit erweitern. Und das ohne eine große Summe an Ausgaben für Entwickler:innen. Eine solche Middleware ermöglicht daher auch KMU ein erfolgreiches Datenmanagement für mehr Erfolg im E-Commerce. 

Ihre Onlineshop- oder E-Commerce-Agentur aus Thüringen

Sie sind auf der Suche nach einer Werbeagentur, die sich mit E-Commerce auskennt und um all Ihre Online-Marketing-Wünsche kümmert? SEA, Social Media Betreuung, Newsletter, Preisportale, wie Google Shopping und vieles mehr – wir sind Ihre Ansprechpartner im Online-Marketing. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.